SELECT *, nation.nation AS nation FROM kunstgeschichte LEFT JOIN nation ON kunstgeschichte.nation = idNation WHERE id ='1953' Paris: Ch. Percier und P. F. Fontaine, Rue de Rivoli (1803-) - 0

Musiklexikon

Musiklexikon

Paris: Ch. Percier und P. F. Fontaine, Rue de Rivoli

Titel Paris: Ch. Percier und P. F. Fontaine, Rue de Rivoli
 -
von 1803
bis
Kategorie 0

Geschichtliche Ereignisse

1800

Die helvetischen Räte ersetzen das Direktorium durch einen siebenköpfigen Vollziehungsausschus
Verschärfte Pressegesetze in Frankreich
Friede von Montfaucon: Ende des Aufstandes in der Vendee
Volksabstimmung in Frankreich über die Verfassung: 99% dafür
Gründung der Banque de France als private Aktiengesellschaft
Verwaltungsreform in Frankreich: Regierung ernennt Präfekten als Verwaltungschefs der Departeme
Luigi (Barnaba Gregorio) Chiaramonti wird Papst Pius VII.
Schlacht bei Heliopolis: Kleber besiegt die osmanischen Truppen
Vertrag zwischen Russland und dem Osmanischen Reich über die Ionischen Inseln: Gemeinsame Grün
Schlacht bei Möskirch: Moreau besiegt die österreichischen Truppen
Napoleon zieht mit 80000 Soldaten über den Sankt Bernhard Pass nach Italien
Besetzung der Ligurischen Republik durch Österreich und Gross Britannien
Schlacht von Marengo: Napoleon siegt über Österreich
Ermordung Klebers in Kairo
Waffenstillstand von Parsdorf zwischen Frankreich und Österreich
Bündnisvertrag für 8 Jahre zwischen Russland und Preussen
Letzte Sitzung des Parlaments von Irland
der helvetische Verwaltungsausschuss löst den gesetzgebenden Rat auf und erstetzt ihn durch ein
Eroberung Maltas durch Gross Britannien; französische Besatzung unterliegt
Ablösung des österreichischen Staatskanzlers Johann Amadeus Franz de Paula Freiherr v.Thugut.
Vertrag von Hohenlinden: Waffenstillstand zwischen Frankreich und Österreich bis November verlÃ
Geheimvertrag von San Ildefonso: Frankreich erwirbt das westliche Louisiana
Schlacht von Hohenlinden: Moreau besiegt die Österreicher
Russland, Dänemark+Norwegen und Schweden erneuern ihre Vereinbarungen über die bewaffnete Neut
Sprengstoffanschlag auf Napoleon: 10 Tote und 18 Schwerverletzte
Die Batavische Republik übernimmt die südostasiatischen Besitzungen der Vereinigten Ostindisch

1801

französischer Senat beschliesst Deportation von 130 radikalen Jakobinern
Hinrichtung von 4 radikalen Jakobinern ohne Gerichtsverhandlung und Urteil
Erzherzog Karl Präsident des Hofkriegsrats
Vereinigung der britischen und irischen Parlamente
Kapitulation der Spanier in Santo Domingo
William Pitt, der britische Premierminister, tritt zurück
Friede von Luneville: Bestätigung des Friedens von Campoformio. Abtretung des linken Rheinufers
Verhaftung Donatien Alphonse Francois Marquis de Sade
Reichstag in Regensburg billigt Frieden von Luneville
Henry Addington neuer britischer Premierminister
Friede von Florenz: Fernando I. de Due Sicilie tritt Anteil an Elba und Piombino an Frankreich a
Seeschlacht bei Abukir: Britische Flotte schlägt französische Flotte vernichtend
Einigung zwischen Frankreich und Spanien über die Gründung des Königreichs Etrurien mit dem K
Zar Paul I. in Moskau ermordet, Alexander I. folgt
Pomeranzenkrieg der Spanier gegen Portugal
Britische Flotte unter Nelson überfällt dänische Flotte vor Kopenhagen und beschiesst Kopenha
Francois Dominique Toussaint Louverture verkündet republikanische Verfassung für Saint Domingu
Napoleon legt in Malmaison einen Verfassungsentwurf für die Schweiz vor
USA entsenden Kriegsschiffe nach Nordafrika gegen den Pascha von Tripolis
Frieden von Badajoz: Portugal muss Olivenca an Spanien abtreten und 25 Mill.Franc an Frankreich
Meereskonvention von St.Petersburg: Russland und Gross Britannien einigen sich über die GrundsÃ
Gründung des inoffiziellen Komitees durch Zar Alexander I. zur Beratung von Reformprojekten
Konkordat Frankreichs mit dem Heiligen Stuhl: Kirchenstaat teilweise wiederhergestellt
Kapitulation der französischen Truppen in Ägypten
Friedensvertrag zwischen Frankreich und Russland in Paris
geheimes Zusatzprotokoll zum Friedensvertrag zwischen Frankreich und Russland: Kräftegleichgewi
Sturz des Verwaltungsrats durch die Föderalisten in der Schweiz
Gesetz über Landerwerbsrecht für freie Bürger in Russland
Union zwischen Gross Britannien und Irland
Friedrich Kleist marschiert mit 24000 Mann in das Kurfürstentum Hannover ein

1802

Zisalpinische Republik in Italienische Republik umbenannt; Napoleon Präsident
Friede von Amiens: England gibt überseeische Eroberungen an Frankreich zurück, erwirbt aber Tr
Konkordat wird Staatsgesetz in Frankreich, im Organischen Artikel Einschränkungen
Unitarier berufen Notablenversammlung in der Schweiz ein
Amnestie für alle Emigranten in Frankreich
Frieden in Saint Domingue: Französische Herrschaft wiederhergestellt
Napoleon wird Amt des Ersten Konsuls auf Lebenszeit vom Senat angeboten
Stiftung der Legion d'honneur durch Napoleon
Sonderfriede zu Paris: Württemberg verzichtet auf linksrheinische Gebiete
Abkommen Frankreich-Preussen: Frankreich erkennt Ansprüche Preussens in Nordwestdeutschland an
Moral and Health Act in Grossbritannien: staatliches Fabrikgesetz
Abdankung/Tod von Emanuele IV. di Sardegna, Vittorio Emanuele I. folgt
Friedrich Wilhelm III. erlässt ein Patent zur Annexion von Gebieten in Westfalen
Säkularisation geistlichen Besitzes in den rheinischen Departements in Frankreich
Proklamierung der abgelehnten Verfassung durch den Kleinen Rat der Helvetischen Republik
Ernennung Karl Theodor v.Dalbergs zum Erzbischof v.Mainz, obwohl Mainz zu Frankreich gehört
Volksabstimmung in Frankreich über Konsulat auf Lebenszeit für Napoleon: Mehrheit dafür
Ausserordentliche Reichsdeputation in Regensburg
Piemont in Frankreich eingegliedert und in Departements aufgeteilt
Fouche als Polizeiminister von Frankreich entlassen
Intervention Frankreichs in der Schweiz; Napoleon befiehlt Einstellung der Kämpfe und Ausarbeit
Alexander I. bestätigt estnische Bauernverordnung über Eigentum der Bauern
Helvetische Consulta in Paris: 63 Delegierte aus der Schweiz erarbeiten eine neue Verfassung
Allgemeine Schulpflicht in Baiern
Aufstand in Saint Domingue: Französische Truppen unterdrücken den Aufstand unter Führung Fran
Volksabstimmung in der Schweiz über die Verfassung; sie wird abgelehnt
Ausbruch des Bürgerkrieges in der Schweiz

1803

Edict zur Religionsfreiheit in den kurfürstlich (baierisch)en Herzogtümern Franken und Schwabe
Abdankung von Erzbischof Hieronymus Graf Colloredo-Waldsee in Salzburg
Salzburg zum Kurfürstentum erhoben und an Habsburg,
Napoleon übergibt der Helvetischen Consulta die Mediationsakte, diese verabschiedet sie als neu
Reichsdeputationshauptschluss zu Regensburg: Zerstörung der politischen und rechtlichen Grundlagen
Dekret Alexanders I. ermöglicht Entlassung Leibeigener in die Freiheit
Monopol auf Herausgabe von Banknoten an Banque de France
Abtretung von West-Louisiana an die USA für 60 Millio. Francs
Baden wird Kurfürstentum
Ultimatum Gross Britanniens an Frankreich: Räumung der Niederlande
Beschlagnahme von 1200 französischen Schiffen, da Ultimatum nicht beachtet
England erklärt Frankreich den Krieg
Konvention von Sulingen zwischen Deputierten der hannoverschen Standstände und dem franz. Gen.
Hannover: Besetzung durch französische Truppen (Mortier)
Napoleon erklärt Friedrich Wilhelm III. seine Massnahmen gegen Hannover
französische Besetzung von Cuxhaven
Baierische Verordnung über Ablösung ehemals Klöstern höriger Bauern
Vertrag von Malmö: Schweden verpfändet Wismar auf 100 Jahre an Mecklenburg-Schwerin (für 1,25
Besuch Napoleons in Boulogne, wo mit 200000 Soldaten Invasion Englands vorbereitet wird
Eröffnung der 1. Tagsatzung in Freiburg, Landammann wird Louis Auguste Philippe d'Affry
Konvention von Artlenburg (Mortier und Wallmoden Gimborn): hannoversches Heer entwaffnet und auf
preussischer Kabinettsrat Lombard nach Brüssel zu Napoleon
Reorganisation der franz.Armee, Wiedereinführung aufgelöster Regimenter
Militärbündnis auf 25 Jahre zwischen Frankreich und Schweiz: Anwerbungsrecht für Frankreich
Franz. Truppen verlassen Saint Domingue
Arbeitsrechtsbestimmungen in Frankreich: mehr staatliche Kontrolle (Arbeitsbuch)
Pfalzgraf Wilhelm v.Gelnhausen Herzog v.Berg
Ferdinand III. v.Toscana wird Kurfürst von Salzburg
Eroberung von Delhi durch britische Truppen
Duroc fordert im Namen Napoleons die Besetzung Hannovers durch Preussen. Friedrich Wilhelm III.

1804

Duc d'Enghien in Ettenheim (Baden) verhaftet
Vincennes: Erschiessung des Duc d'Enghien
französischer Senat ernennt Napoleon zum erblichen Kaiser der Franzosen
Kaiser Franz II. als Franz I. Kaiser v.Österreich
Hamburg: Überfall französischer Truppen auf das Landhaus des englischen Geschäftsträgers Sir
Berlin: Friedrich Wilhelm III. protestiert gegen den Ãœberfall auf Sir Rumbold
Cherbourg: Sir Rumbold wird an England übergeben
Paris, Notre Dame: Napoleon krönt sich zum Empereur de France (auch König von Italien)
Serbien: Aufstand der Serben unter Karadjordje gegen die Türken

1805

Paris: nach Talleyrands Vortrag beschliessen alle 19 französischen Staatsräte, die Weiterführ
Dritte Koalition gegen Frankreich: Bündnis von England, Russland, Österreich und Schweden gege
fordert Napoleon, dass Portugal England den Krieg erklären müsse
München: Fürst v.Schwarzenberg kündigt den Durchmarsch von 50000 Österreichern an, denen die
österreichische Truppen überschreiten den Inn
München: Flucht ? nach Würzburg
München: Einmarsch österreichischer Truppen
München: Kaiser Franz II. übernachtet
Mannheim: Marschall Davout überschreitet mit dem 3.Armeekorps den Rhein
Kehl: Marschall Lannes überschreitet mit dem 5.Armeekorps den Rhein
Au: Marschall Soult überschreitet mit dem 4.Armeekorps den Rhein
Speyer: Marschall Ney überschreitet mit dem 6.Armeekorps den Rhein
Bündnisvertrag zwischen Baden und Frankreich
Bündnisvertrag zwischen Bayern und Frankreich
Bündnisvertrag zwischen Württemberg und Frankreich
österreichische Truppen verlassen München
bayerische Truppen unter General Wrede und französische Truppen ziehen in München ein
Ulm: Einschliessung und Gefangennahme von Mack mit 25000 Soldaten
Ulm: österreichische Truppen kapitulieren
Murat besetzt Wien
Seeschlacht von Trafalgar: Nelson besiegt französisch-spanische Flotte
München: Einzug Napoleons
Berlin: Zar Aleksandr I. bemüht sich, Friedrich Wilhelm III. zum Anschluss an die Koalition mit
Wien: Einzug Napoleons
Berlin: Graf Haugwitz reist zu Napoleon nach Wien
preussische Armee mobilisiert
Schlacht von Austerlitz: Napoleon besiegt Österreicher und Russen vernichtend
Vertrag von Schönbrunn: Preussen tritt Ansbach und Bayreuth an Baiern ab, Wesel, Cleve und Neue
Frieden von Pressburg: Österreich tritt Venetien an das Königreich Italien und Tirol, Vorarlbe
Franken: französische Truppen unter Bernadotte durchqueren Ansbach
München: Marschall Bernadotte kommt in der Stadt an
Ulm: österreichische Truppen werden in der Festung Ulm eingeschlossen
Wien: Kaiser Franz II. bittet um Waffenstillstand
Karlsruhe: Kurfürst v.Württemberg fordert Königtum als Preis für Parteinahme auf Seiten Napo

1806

Joseph Bonaparte König von Italien
Louis Bonaparte König von Holland
Erstes Papiergeld (Tresorscheine) in Preussen
France: Französisch-Türkischer Friedensvertrag
Paris: Gründung des Rheinbundes (Federation des souverains du Rhin). 16 süddeutsche Fürsten t
Ultimatum Napoleons an Franz II.
Kaiser Franz II. tritt als römisch-deutscher Kaiser zurück
Bündnis zwischen Preussen und Russland
in Geheimverhandlungen mit England bietet Napoleon die Rückgabe von Hannover an
Napoleons Angebot an England wird bekannt
Mobilmachung in Preussen
Bündnis zwischen Sachsen und Preussen
Braunau: Johann Philipp Palm, Verleger aus Nürnberg, wird wegen eines franzosenfeindlichen Pamp
Frankfurt/Main: Fürst-Primas v.Dahlberg tritt die Regierung in seinen Staaten an
Grossherzog v.Würzburg tritt dem Rheinbund bei
Friedrich Wilhelm III. schreibt einen erbitterten Anklagebrief an Napoleon
Preussen fordert in Ultimatum (bis 8.10.) Rückzug französischer Truppen aus Deutschland und er
Zurückweisung des preussischen Ultimatums durch Napoleon
Schleiz: französische Truppen treffen auf preussische
Schlacht bei Saalfeld: Vernichtung der Vorhut der südlichen Armee: Truppen des 5.Armeekorps gre
Schlacht bei Jena: Napoleon zerschlägt preussische Südarmee unter Hohenlohe, 96000 Franzosen g
Schlacht bei Auerstädt: Davout besiegt preussische Nordarmee unter Braunschweig 27000 Franzosen
Napoleon entlässt die gefangenen Sachsen
Erfurt: 15000 Preussen kapitulieren
Weimar: Napoleon reitet in die Stadt und beendet die Plünderungen
Halle: Gefecht zwischen Armeekorps Bernadotte und preussischem Reserve-Korps unter Herzog v.Wür
Berlin: Graf v.d.Schulenburg, der Gouverneur von Berlin, fordert Ruhe als 1.Bürgerpflicht
Leipzig: französische Besetzung ( Davout)
Halberstadt: französische Besetzung
Dessau: Napoleon trifft ein
Magdeburg: Murat belagert die Stadt
Wittenberg: Bernadotte und Soult überqueren die Elbe
Wittenberg: Napoleon weist Marschall Mortier an, das Kurfürstentum Hessen-Kassel zu besetzen
Berlin: französische Besetzung durch das 3.Armeekorps
Spandau: die Festung kapituliert
Potsdam: Napoleon besucht das Grab Friedrichs d.Grossen
Berlin: Einzug Napoleons
Napoleon zieht in Berlin ein, wo ihm 7 Minister den Eid der Treue leisten
Frankfurt/Oder: Französische Truppen ziehen in die Stadt ein
Berlin: Napoleon empfängt die Geistlichen Berlins
Prenzlau: Hohenlohe kapituliert mit 12000 Mann
Stettin: die Festung ergibt sich einem französischen Husaren-Regiment
Lübeck: schwedische Truppen ziehen vom Lauenburgischen nach Travemünde, um sich einzuschiffen
Kassel: Besetzung durch französische Truppen
Lübeck: preussische Truppen unter Blücher werden in der Stadt überwältigt, Plünderung der S
Ratekau: Kapitulation des Korps Blücher
Küstrin: Kapitulation von 4000 Preussen
Kassel: Entwaffnung und Auflösung der hessen-kasselschen Armee
Magdeburg: Kapitulation von 22000 Preussen
Ottensen: Herzog v.Braunschweig erliegt seinen Wunden
Hamburg: Einnahme durch Marschall Mortier
Hameln: Kapitulation der Festung
Berlin: Napoleon proklamiert die Kontinentalsperre gegen England
Plassenburg: Kapitulation der Festung
Nienburg: Kapitulation der Festung
Glogau: Kapitulation der Festung
Frieden von Posen: Sachsen wird Königreich und tritt dem Rheinbund bei, Bündnis Frankreichs un
die 5 sächsischen Herzogtümer treten dem Rheinbund bei
Herzog Friedrich Wilhelm v.Braunschweig in französischer Gefangenschaft
Schwedisch Pommern: Aufhebung der Leibeigenschaft
Herzog Friedrich Wilhelm v.Braunschweig aus französischer Gefangenschaft entlassen
Allendorf: Revolte gegen die Franzosen
Hessen-Kassel: Aufstände in vielen Städten
Berlin: Friedrich Wilhelm III. bestätigt den Vertrag von Schönbrunn und w"inscht einige Modifi
München: Hochzeit Eugene de Beauharnais mit Auguste Amalia v.Bayern
Preussen demobilisiert die Armee
Allianzvertrag zwischen Frankreich und Preussen
Joachim Murat Grossherzog von Berg
Düsseldorf: der neue Grossherzog v.Berg, Murat, zieht ein
Cattaro: General Ghisilieri übergibt die Stadt einem russischen Flottengeschwader
Walachei: Russland besetzt die Donaufürstentümer Moldau und Walachei
Walachei: Russisch-Türkischer Krieg
Absetzung Ferdinands IV. v.Neapel
Paris. Stephanie de Beauharnais heiratet Karl Ludwig Friedrich v.Baden27.5.1806 Protest des Kön
Frankfurt/Main: französische Truppen unter Anegereau besetzen die Stadt