SELECT *, nation.nation AS nation FROM kunstgeschichte LEFT JOIN nation ON kunstgeschichte.nation = idNation WHERE id ='2185' G. Courbet: Die Steinklopfer (1851-) - 0

Musiklexikon

Musiklexikon

G. Courbet: Die Steinklopfer

Titel G. Courbet: Die Steinklopfer
 -
von 1851
bis
Kategorie 0

Geschichtliche Ereignisse

1848

Beratung eines neuen Strafgesetzbuches in Preussen
Brandenburg: Nationalversammlung tritt wieder zusammen
Berlin: 227 Abgeordnete der Nationalversammlung protestieren und beschliessen Steuerverweigerung
Berlin: Tagung der Nationalversammlung im Schauspielhaus geschlossen
Berlin: Nationalversammlung beschliesst, weiter in Berlin zu tagen
Berlin: Friedrich Wilhelm IV. verlegt die Nationalversammlung nach Brandenburg
Berlin: Ernennung des Ministeriums Brandenburg
Berlin: Ernennung des Ministeriums Pfuel
Berlin: Nationalversammlung beschliesst, dass das Ninisterium zur Ausführung seiner Beschlüsse
Frankfurt/Main: Tumulte in Sachsenhausen
Berlin: Ernennung des Ministeriums Hansemann
Brandenburg: Opposition verlässt die Nationalversammlung und macht diese beschlussunfähig
Aufstand in der Provinz Posen
Auflösung der preussischen Nationalversammlung
Kaiser Ferdinand v.Österreich tritt zurück
Franz Joseph v.Habsburg-Lothringen als Franz Joseph Kaiser v.Österreich
Berlin: Gesetz für die Konstituierende Nationalversammlung
Berlin: Ernennung des Ministeriums Camphausen
Berlin: Friedrich Wilhelm IV. muss Leichenzug der gefallenen Barrikadenkämpfer grüssen
Berlin: Berufung einer Nationalversammlung zur Beratung einer Verfassung
Berlin: feierlicher Umritt Friedrich Wilhelms IV. durch die Stadt
Berlin: Ernennung des Ministeriums Arnim-Boitzenburg, Amnestie
Friedrich Wilhelm IV. befiehlt den Truppen, Berlin zu verlassen und vertraut sich der Bürgerweh
März-Aufstände in Berlin, Barrikaden, Niederschlagung durch Truppen
Proklamation Friedrich Wilhelms IV.: Landtag für 2.4. einberufen, Vorschläge, Deutschland in e
Berliner Stadtverordneten bitten preussischen König, den Landtag einzuberufen. Dieser bewilligt
Friedrich Wilhelm IV. erlässt eine Verfassung für Preussen und ein Wahlgesetz für 2 Kammern
Revolution in Frankreich
Wahlen zur Nationalversammlung, Mehrheit für Liberale und Radikale
Berlin: Stürmung des Zeughauses
Slawenkongress zu Prag
Frankfurt/Main: Vorparlament tagt in der Paulskirche
Berlin: Eröffnung der Nationalversammlung, Ablehnung des Verfassungsentwurfs der Regierung

1849

Wahlen in Preussen für die 2.Kammer, konservative Mehrheit
Zusammentritt der preussischen Kammern, Revisionswünsche des Königs werden genehmigt
Neues Dreiklassenwahlrecht in Preussen
Frankfurt/Main: Nationalversammlung tritt zur letzten Sitzung zusammen
Dreikönigsbündnis Hannover-Preussen-Sachsen
Berlin: Auflösung der 2.Kammer
Berlin: 2.Kammer erklärt reichsverfassung für rechtsgültig
Berlin: Friedrich Wilhelm IV. lehnt die Kaiserkrone und die Reichsverfassung ab
Frankfurt/Main: Parlament wählt preussischen König zum deutschen Kaiser
preussische Kammern treten zur Beratung der Verfassung zusammen

1850

Friedrich Wilhelm IV. verkündet die neue Verfassung
Friedrich Wilhelm IV. legt den Eid auf die Verfassung ab
Hohenzollern: Abtretung der hohenzollernschen Fürstentümer an Preussen
Erfurt: Vertagung des Unionsparlaments
Frankfurt/Main: deutscher Bundestag tagt erneut
Berliner Friede zwischen Preussen und Dänemark
Warschauer Konferenz: Preussen verzichtet auf Unionspolitik
Allgemeine Mobilmachung in Preussen
Ernennung des Ministeriums Manteuffel
Vertrag von Olmütz zwischen Preussen und Österreich: Preussen erkennt den restituierten Bundes
Vierkönigsbündnis Bayern-Hannover-Sachsen-Württemberg
Erfurt: Unionsparlament

1851

Wiederherstellung der gutsherrlichen Polizeiverwaltung in Preussen

1852

Aufnahme von Hannover und Oldenburg in den Deutschen Zollverein

1853

Kauf des Jadebusens durch Preussen von Oldenburg zur Anlage eines Kriegshafens

1854

Stiehlsche Regulative für die Volksschule in Preussen
Athen?: Mawrokordatos Ministerpräsident in Griechenland
Berlin: Beschluss zur Errichtung des Herrenhauses als 1.Kammer des Landtages
France und das United Kingdom treten auf der Seite der Türkei in den Krieg gegen das Russische